Fußballteam

Im November 2009 kam die Idee auf mit einem Fußballtraining sich auf andere Gedanken zu bringen und im Team raus aus der Trauer zu finden. Anfangs noch in einem sehr kleinen Rahmen wurde die sportliche Aktivität immer mehr bekannter, beliebter und bekommt mittlerweile schon Projektcharakter.

tl_files/img/FAAW_Fussball.JPG
Die Fußballmannschaft trainiert wöchentlich freitags von 18.00-19.30 Uhr. Hier steht der Spaß im Vordergrund. Mitspielen darf jede/r, egal wie alt und egal wie und wo er/sie herkommt. Besonders erfreulich ist das dies auch von betroffenen Jugendlichen und Erwachsenen, die mittelbar oder unmittelbar mit der Tat verbunden waren und sind, genutzt wird u.a. zur Trauerbewältigung. Hier wird ganz bewusst Harmonie und Empathie vorgelebt und gelernt. Jugendliche machen sich mit Mama oder Papa am Freitagabend auf den Weg nach Weiler zum Stein (4 km entfernt von Winnenden) und das aus einem Umkreis von bis zu 25 km. Der Unterschied zum Training eines Fußballvereins ist das hier jede/r sich so geben kann wie er ist, ohne Leistungs- und Siegesdruck. Immer mehr Schüler/innen schließen sich dem Team an und nutzen die Gelegenheit nach einer stressigen Woche mit anderen Spaß zu haben und lockere 90 Minuten zu erleben. Wer will kann sich auch sportlich auspowern oder einfach nur zuschauen. Es wird miteinander aber NICHT übereinander gelacht. Mobbing findet hier keinen Platz.  Das Sport verbindet wissen wir nicht erst seit der WM 2006 im eigenen Land.

Der Förderverein trägt bisher die Kosten für Trainingmaterial und Ausrüstung. Es finden Turnierteilnahmen und auch Freundschaftsspiele gegen andere Jugend- und Hobbymannschaften statt. Im Januar 2014 findet bereits zum fünften mal ein großes Hallenturnier für Schüler und Hobbymannschaften statt.

tl_files/img/FAAW_Fussball_Trainer.JPG

 

Weitere Informationen gibt es beim Übungsleiter Tobias Sellmaier unter 07195-947920 oder per E-Mail t.sellmaier@foerderverein-sggs.de


Trainiert wird mit freundlicher Genehmigung des FSV Weiler zum Stein regelmäßig freitags von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr auf der Kunstrasenanlage in Weiler zum Stein (neben der Gemeindehalle).

Benefizturnier unter dem Motto „Gemeinsam stark sein!“

tl_files/img/netzwerk/Turnierbild2019.jpg

 

Leutenbach/Winnenden
Verlosung eines Trikots des 1. FC Heidenheim und der SG Sonnenhof Großaspach


Bald ist es wieder soweit. In der Leutenbacher Sporthalle treffen sich Firmenteams und Hobbymannschaften, sowie Jugend- und Schülerteams zum gemeinsamen Kick für den guten Zweck. Was 2010 begann ist inzwischen zu einem etablierten Fußballturnier geworden. Die Spielerinnen und Spieler freuen sich auf das etwas andere Event, bei dem falscher Ehrgeiz fehl am Platz ist. Dort ist viel mehr, wie auch in unserer Gesellschaft, das Fairplay und der gute Umgang mit- und untereinander gefragt.

[MEHR INFORMATIONEN UND DIE TURNIERPLÄNE]

 

Auslosung Benefizturnier 2020

HERZLICHEN DANK!

tl_files/img/netzwerk/Benefiz_Sponsoren2020.jpg

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren und Unterstützer des Benefizturnieres!
#GEMEINSAM für die gute Sache!

Sie möchten mit Ihrer Firma auch den Förderverein der Stiftung gegen Gewalt an Schulen e.V. als Sponsor unterstützen? Egal, ob mit Werbebanner in der Halle, auf Facebook oder der Homepage und/oder als Sponsor für das Catering, die Preise oder für was auch immer!
Fragen Sie uns bitte per E-Mail an info@foerderverein-sggs.de

Herzlichen Dank!

Diese Firmen und Unterstützer sind bereits #gemeinsamstark:

ACONEXT
Berufskleidung Lochmann
Malteser im Rems-Murr-Kreis
Volksbank Stuttgart eG
Sportkreis Rems-Murr e.V. WLSB
uhlsport
Bloksma Engineering GmbH
Huober Brezel
Bäcker Maurer
Gino Karsch Blitzschutz
Münchner Immobiliengesellschaft
Blitzschutz Däumling GmbH
Härer Formenbau
hc
Intersport Hettich
1. FC Heidenheim 1846 e. V.
SG Sonnenhof Grossaspach
Partyrent.com
Wirtshaus Zur Alten Schmiede Stuttgart
Mcarena Schorndorf
Bottwartaler Winzer
EdgarHandel
Jeutter IN VIVO Physio und Sport
Pfennigwerth Frischdienst GmbH
FSV Weiler zum Stein
Kerler Kommunikation
SusanneStirm
Gemeinde Leutenbach
Patrick Künzer
Ramon Kruse
Antonio Agazio
Sellmaier Design

 

Gemeinsam stark sein! - Fußballturnier 2017

tl_files/doc/Turnierbild.jpg

Das allseits beliebte Turnierwochenende unseres Fördervereins zu Gunsten der "Stiftung gegen Gewalt an Schulen" findet im Januar 2017 statt.

In der Leutenbacher Sporthalle "Ob den Gärten" werden die Hobby- und Betriebsmannschaften am Samstag, 28. Januar 2017 gegen die Futsalkugel treten.

Am Sonntag, 29. Januar 2017 ist dann die Jugend dran. Jugend- und Schulmannschaften zeigen auch hier Teamgeist und Fairplay.

An beiden Turniertagen sorgen die Mitglieder des Fördervereins wieder für ein leckeres Catering.

Die teilnehmenden TEAMS unterstützen damit die "Stiftung gegen Gewalt an Schulen".

EINTRITT FREI

Der EINTRITT zum Benfizturnier ist natürlich FREI!!! Einfach vorbeikommen, zuschauen und Spaß haben. Spenden für die Stiftung sind herzlich willkommen!

 

Hobby- und Betriebsmannschaften

[TURNIERBEDINGUNGEN]

[SPIELPLAN SAMSTAG]

Teilnehmende Mannschaften:

  • H.P. Kaysser GmbH + Co. KG
  • Härer Formenbau Lorch
  • Karsch Blitzschutztechnik, Burtenbach (Bayern)
  • Flüchtlingsgruppe der Paulinenpflege
  • Jeutter IN.VIVO Physiotherapie
  • Uhlsport, Sportausrüster (Titelverteidiger)
  • ACONEXT Stuttgart
  • ACONEXT München
  • Bürgermeister-Auswahl Rems-Murr
  • Fotostudio Orel
  • Korber Löwen
  • Volksbank Stuttgart
  • Dürr Group
  • Förderverein der Stiftung

 

 

Schüler-Cup

[TURNIERBEDINGUNGEN]

[SPIELPLAN SONNTAG]

Die Schüler-Teams:

  • Salier-Gemeinschaftsschule Waiblingen
  • SV Winnenden Mädchen I
  • SV Winnenden Mädchen II
  • Vision Privatschulen Jettingen - Scheppach, Bayern
  • SOS Kinderdorf Kaufering
  • Friedrich-Schiller-Gymnasium Fellbach
  • Team Calella & Friends
  • Schulzentrum Rudersberg
  • MixedTeam der Stiftung
  • Albertville-Realschule Winnenden

 

Knut Kircher pfeift beim Benefizturnier 2017

tl_files/img/netzwerk/Knut_Kircher.jpg

Knut Kircher, die bekannte Schiedsrichter-Legende wird am Samstag, 28. Januar 2017 beim Leutenbacher Benefizturnier pfeifen. Ein absolutes Highlight der Veranstaltung!

 

Auslosung Benefizturnier 2017

Turnierwochenende 2016

tl_files/img/netzwerk/Jubilaeumsturnier2014.JPG

tl_files/img/netzwerk/Sponsoren16_int.jpg

 

Das allseits beliebte Turnierwochenende unseres Fördervereins zu Gunsten der "Stiftung gegen Gewalt an Schulen" findet diesmal im Februar 2016 statt.

In der Leutenbacher Sporthalle "Ob den Gärten" werden die Hobby- und Betriebsmannschaften am Samstag, 13. Februar 2016 gegen die Futsalkugel treten.

Am Sonntag, 14. Februar 2016 ist dann die Jugend dran. Jugend- und Schulmannschaften zeigen auch hier Teamgeist und Fairplay.

An beiden Turniertagen sorgen die Mitglieder des Fördervereins wieder für ein leckeres Catering.

Die teilnehmenden TEAMS unterstützen damit die "Stiftung gegen Gewalt an Schulen".

 

EINTRITT FREI

Der Eintritt zum Benfizturnier ist natürlich frei!!! Einfach vorbeikommen, zuschauen und Spaß haben. Spenden für die Stiftung sind herzlich willkommen!

 

Hobby- und Betriebsmannschaften

[TURNIERBEDINGUNGEN]

[SPIELPLAN SAMSTAG]

Teilnehmende Mannschaften:

  • H.P. Kaysser GmbH + Co. KG
  • Messerfabrik Giesser
  • Karsch Blitzschutztechnik, Burtenbach (Bayern)
  • WIRmachenDRUCK.de
  • Jeutter IN.VIVO Physiotherapie
  • Uhlsport, Sportausrüster
  • ACONEXT Stuttgart GmbH
  • Bürgermeister-Auswahl Rems-Murr
  • Studio Orel
  • Förderverein der Stiftung

 

Schüler-Cup

[TURNIERBEDINGUNGEN]

[SPIELPLAN SONNTAG]

Die Schüler-Teams:

  • Justinus Kerner Gymnasium Heilbronn I
  • Justinus Kerner Gymnasium Heilbronn II
  • MixedTeam der Stiftung
  • Albertville-Realschule Winnenden I
  • Albertville-Realschule Winnenden II
  • Vision Privatschulen Jettingen-Scheppach, Bayern
  • GWRS Kirchberg an der Murr
  • Alevitische Jugend Winnenden
  • Freie Waldorfschule Backnang I
  • Freie Waldorfschule Backnang II

Auslosung Benefizturnier 2016

Kicken für den guten Zweck

tl_files/img/netzwerk/Buergermeister_gegen_Foerderverein_Internet.JPG

Es berichtet unsere Reporterin Lena Kroenlein:

Es ist fast dieselbe Situation wie im Spiel um das Halbfinale, Deutschland gegen Brasilien bei der Fußballweltmeisterschaft im vergangenen Sommer: Spielstand 0:7. Verbleibende Spielzeit: Wenige Minuten. Die Hoffnung auf ein Ehrentor: Noch irgendwie vorhanden.

Und doch ist einiges anders. Zunächst einmal handelt es sich hierbei nicht um das vorletzte Spiel- es folgen zu diesem Zeitpunkt noch ungefähr 14 weitere Runden. Die Spieler befinden sich auch nicht in Brasilien, sondern in der Sporthalle „Ob den Gärten“ in Leutenbach. Und es geht auch nicht um die Fußballweltmeisterschaft, sondern um das inzwischen sechste Benefizturnier der Stiftung gegen Gewalt an Schulen. Wobei die Leistung der insgesamt 12 Mannschaften, die in zwei Gruppen und 30 Spielen je 10 Minuten gegeneinander antreten, eigentlich auch als weltmeisterlich angesehen werden kann. Nicht nur, weil die Kreissparkasse Waiblingen gegen das Jugendclubbüro an diesem Nachmittag noch ein Tor schießt, und es dann 0:8 steht. Das ist die eine, die sportliche Seite des Turniers, die auch wichtig ist.
Die andere Seite ist der Grund, weshalb es das Benefizturnier überhaupt gibt. Viele Mannschaften haben bei den vergangenen Turnieren schon mitgewirkt, etwa die Bürgmeister-Auswahl Rems- Murr. Andere, wie die Firma „Jeutter IN.VIVO“ sind zum ersten Mal mit von der Partie. Sie alle haben an diesem Tag mehrere Ziele: Ein paar Tore wären schön. Manches Spiel gewinnen noch schöner. Aber letztlich sind sie hier, weil sie ein Zeichen setzen wollen.
Ein Zeichen dafür, dass Gewalt jeglicher Art nicht akzeptiert wird und keine Lösung ist. Nicht an Schulen. Nicht im Alltag. Nicht in der Sporthalle in Leutenbach. Natürlich freut man sich trotzdem über ein gewonnenes Spiel, auch wenn der Sieg nicht im Mittelpunkt steht.
Die Kunst ist, bei aller Sportlichkeit den Sinn hinter dem Benefizturnier ebenso im Blick zu behalten, wie den Ball und das Tor der gegnerischen Mannschaft. „Selbst wenn man letzter wäre, hat es trotzdem wieder Spaß gemacht.“, sagt Gino Karsch. Er ist mit seiner Mannschaft „Karsch Blitzschutz“ ein Teilnehmer der erster Stunden und von Anfang an dabei. Für das Turnier reist er, wie auch die Mannschaft des Jugendclub- Büros, extra aus Bayern an.
tl_files/img/netzwerk/Aconext_Internet.JPGDas ist es auch, was das Benefizturnier ausmacht: Der Weg ist das Ziel, nicht das Ziel selbst. Und wenn man etwas erreichen will, dann muss man sich gegenseitig helfen. Indem man für eine andere Mannschaft einspringt, weil ihnen ein Spieler fehlt. Wie etwa Pia Sellmaier die heute nicht nur für die Mannschaft der Stiftung gegen Gewalt an Schulen, die den achten Platz belegt hat, spielt, sondern auch für das Jugendclub -Büro kickt.
Oder indem man die Regel einführt, Frauentore doppelt zählen zu lassen, wie es seit zwei Jahren der Fall ist. „Das nimmt die Verbissenheit heraus, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen“, erklärt der Vorstand der Stiftung gegen Gewalt an Schulen, Dirk Bloksma. Der Spaßfaktor solle im Vordergrund stehen.

Deshalb gibt es an diesem Abend auch eine Siegerehrung, in der Kuratoriumsvorstand der Stiftung, Gerd Mayer, den Mannschaften die Pokale überreicht- aber es gibt nicht nur einen Sieger im eigentlichen Sinne.
Gewinner des Turniers ist die Mannschaft „Haus Elim“, die sich zum dritten Mal in Folge Platz eins erspielt hat; Platz zwei geht an „Uhlsport“; die Kreissparkasse Waiblingen belegt Platz drei. Aber Gewinner des Tages gibt es zahlreiche. Denn hinter dem Willen, „gemeinsam stark zu sein“ stehen viele weitere Menschen: Etwa Hans Derer, Musikmanager und Fördervereinsmitglied und Patrick Künzer, Präsident vom Verein Weiler zum Stein, die wie schon in den Jahren zuvor, das Turnier moderiert haben.
Die drei Schiedsrichter Sabrina Nachtigall, Antonio Agazio und Mario Hodermann, die mit einem geschulten und fairen Auge die Spielabläufe im Blick behalten haben. Das Catering-Team, das für die kulinarische Verpflegung gesorgt hat. Die Zuschauer auf der recht gut besuchten Tribüne. Der Malteser Hilfsdienst, der zum Glück nur kleinere Sportblessuren versorgen musste. Der Vorstand des Fördervereins, Tobias Sellmaier, der die ganze Veranstaltung überhaupt erst ins Rollen gebracht hat. Die Firma „Aconext“ aus Fellbach, die als Mannschaft angetreten ist und das Turnier unter anderem als Sponsor unterstützt hat, um „so schöne Preise zu ermöglichen“, wie Sellmaier bei der Siegerehrung betont. Jeder geht im symbolischen Sinne mit einem Pokal nach Hause. Denn an diesem Abend gibt es nur Gewinner.

 

[SPIELPLAN SAMSTAG]

Teilnehmende Mannschaften: 

  • H.P. Kaysser GmbH + Co. KG
  • Jugendclub-Büro (Bayern)
  • Karsch Blitzschutztechnik, Burtenbach (Bayern)
  • Haus Elim e.V. (Titelverteidiger)
  • Jeutter IN.VIVO Physiotherapie
  • Uhlsport, Sportausrüster
  • Kreissparkasse Waiblingen
  • ACONEXT Stuttgart GmbH
  • Bürgermeister-Auswahl Rems-Murr
  • OFC Weiß-Rote Schwoba Leutenbach 2002 e.V.
  • Volksbank Stuttgart
  • Förderverein der Stiftung

 

Schüler-Cup

[SPIELPLAN SONNTAG VORRUNDE]

[SPIELPLAN SONNTAG ENDRUNDE]

Die Schüler-Teams: 

  • SV Winnenden B-Mädchen
  • SV Winnenden C-Mädchen
  • MixedTeam der Stiftung
  • Albertville-Realschule Winnenden I
  • Albertville-Realschule Winnenden II
  • Schulzentrum Sulzbach I
  • Schulzentrum Rudersberg I
  • Schulzentrum Rudersberg II

tl_files/img/netzwerk/Sponsoren15_Turnier.JPG

 

 

 

 

Turnierwochenende 2015

tl_files/img/netzwerk/Jubilaeumsturnier2014.JPG

tl_files/img/netzwerk/Sponsoren15_Turnier.JPG

 

Aktuelle Ergebnisse und die Livetabelle unseres Turnierwochenendes gibt es hier:

 

[LIVETICKER BENEFIZTURNIER SAMSTAG]

 

[LIVETICKER SCHÜLERCUP SONNTAG]

 

 

Das allseits beliebte Turnierwochenende unseres Fördervereins zu Gunsten der "Stiftung gegen Gewalt an Schulen" findet auch wieder im Januar 2015 statt.

In der Leutenbacher Sporthalle "Ob den Gärten" werden die Hobby- und Betriebsmannschaften am Samstag, 24. Januar 2015 gegen die gelbe Hallenkugel treten.

Am Sonntag, 25. Januar 2015 ist dann die Jugend dran. Jugend- und Schulmannschaften zeigen auch hier Teamgeist und Fairplay.

An beiden Turniertagen sorgen die Mitglieder des Fördervereins wieder für ein leckeres Catering.

Die teilnehmenden TEAMS unterstützen damit die "Stiftung gegen Gewalt an Schulen".

 

Hobby- und Betriebsmannschaften

[TURNIERBEDINGUNGEN]

[SPIELPLAN SAMSTAG]

Teilnehmende Mannschaften:

  • H.P. Kaysser GmbH + Co. KG
  • Jugendclub-Büro (Bayern)
  • Karsch Blitzschutztechnik, Burtenbach (Bayern)
  • Haus Elim e.V. (Titelverteidiger)
  • Jeutter IN.VIVO Physiotherapie
  • Uhlsport, Sportausrüster
  • Kreissparkasse Waiblingen
  • ACONEXT Stuttgart GmbH
  • Bürgermeister-Auswahl Rems-Murr
  • OFC Weiß-Rote Schwoba Leutenbach 2002 e.V.
  • Volksbank Stuttgart
  • Förderverein der Stiftung

 

Schüler-Cup

[TURNIERBEDINGUNGEN]

[SPIELPLAN SONNTAG VORRUNDE]

[SPIELPLAN SONNTAG ENDRUNDE]

Die Schüler-Teams:

  • SV Winnenden B-Mädchen
  • SV Winnenden C-Mädchen
  • MixedTeam der Stiftung
  • Albertville-Realschule Winnenden I
  • Albertville-Realschule Winnenden II
  • Schulzentrum Sulzbach I
  • Schulzentrum Rudersberg I
  • Schulzentrum Rudersberg II

 

 

Großartige Stimmung beim Turnierwochenende des Fördervereins


tl_files/img/netzwerk/Schuelercup2014.JPG

 

Kicken für den guten Zweck. Das Fußballturnierwochenende war ein voller Erfolg.
Das Haus Elim konnte in der Leutenbacher Sporthalle den Titel des Vorjahres bei den Hobby-/ und Betriebsmannschaften verteidigen.
In einem packenden Finale besiegten sie die Kreissparkasse Waiblingen
(die zum ersten Mal bei diesem Turnier am Start waren) erst in der Verlängerung.
Dem Team des Fördervereins gelang eine Überraschung im 9-Meter-Schießen um den 5. Platz
und bezwang die Firma Uhlsport.
Die Auswahl der Bürgermeister, bei der besonders der überragende Torhüter Maximilian Friedrich aus Berglen auffiel, belegte den 10. Platz, was aber deren Stimmung in keinster Weise trüben konnte.
Beim Schülerturnier am Sonntag gewann das Team des Schulzentrums Sulzbach,
knapp vor dem Jugendteam der Alevitischen Gemeinde.
Die Siegerehrung  nahm das VfB-Maskottchen Fritzle und der ehemalige Profi und Fanbeauftragte Peter Reichert unter dem Jubel der jugendlichen Spieler und Zuschauer vor.
Mit der Veranstaltung wird die Stiftung gegen Gewalt an Schulen unterstützt. Die Stiftung finanziert damit Projekte, die zur Gewaltprävention an Schulen dienen.

Für das leibliche Wohl an beiden Tagen sorgten die Mitglieder des Fördervereins.
Das Turnierwochenende stand unter dem Motto „Gemeinsam stark sein!“.

[Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie in den Bildergalerien auf FACEBOOK]

 

tl_files/img/netzwerk/Jubilaeumsturnier2014.JPG


Turnier für Hobby- und Betriebsmannschaften

[ENDERGEBNISSE SAMSTAG, 25. JANUAR]

Die Mannschaften:

  • Firma Fessmann, Winnenden
  • Karsch Blitzschutztechnik, Burtenbach (Bayern)
  • Edeka Bangemann, Weissach im Tal
  • Bürgermeisterauswahl Rems-Murr-Kreis
  • Haus Elim e.V. (Turniersieger 2013)
  • Sportartikel Uhlsport
  • Jugendclub-Büro (Bayern)
  • Kreissparkasse Waiblingen
  • Volksbank Stuttgart
  • Förderverein Aktionsbündnis, Winnenden

 

Schüler-Cup

[ENDERGEBNISSE SONNTAG, 26. JANUAR]

Die Jugendteams:

  • Schulzentrum Sulzbach Team I
  • Schulzentrum Sulzbach Team II
  • Schulzentrum Rudersberg Team I
  • Schulzentrum Rudersberg Team II
  • Albertville Realschule Winnenden Team I
  • Albertville Realschule Winnenden Team II
  • Alevitisches Jugendteam
  • Förderverein Aktionsbündnis, Winnenden